Meldung vom 03.02.2021

Organisation kann so einfach sein

Foto

Ob eine To-Do-Liste für sich selbst, die Organisation in einem Team oder den Ablauf von (Online-) Seminaren, mit einer ordentlichen Planung geht alles einfacher. Ein sehr gutes Tool für diese Planung ist Trello.

Bei Trello kann man digitale Pinnwände erstellen. Die Benutzeroberfläche ist super einfach aufgebaut und zu bedienen. Man kann entweder sein ganz eigenes Board erstellen oder aus Boardvorlagen aus verschiedenen Themenbereichen wählen. Gegliedert sind die Boards dann in Listen in denen es jeweils Unterpunkte, sogenannte Karten, gibt. Diese Karten können noch mit genaueren Beschreibungen, Fristen, Anhängen oder Checklisten erweitert werden. Zudem gibt es eine Kommentarfunktion. Die Oberfläche der Boards ist auf Deutsch, manche Erklärungen sind allerdings auf Englisch.

Es gibt 3 verschiedene Stufen bei Trello: Eine kostenlose, eine Standard (60$ pro Jahr pro Benutzer) und eine Business Class (120$ pro Jahr pro Benutzer). Die Daten werden auf einem amerikanischen Server gespeichert. Für die Registrierung wird eine E-Mail-Adresse oder ein Google-, Microsoft- oder Applekonto und der vollständige Name benötigt. In der kostenlosen Version können 10 Boards erstellt werden und Anhänge dürfen nicht größer als 10MB sein, zudem können spezielle Funktionen nicht genutzt werden. Für eine persönliche To-Do-Liste oder für die Planung und den Ablauf von Seminaren reicht die kostenlose Version aber allemal.

Ein weiteres gutes Programm für die Erstellung von Sammlungen ist Wakelet. Das Programm ist kostenlos und bedarf nur einer Anmeldung mit einer E-Mail-Adresse oder einem Google-, Apple-, Microsoft- oder Facebookkonto. Verfügbar ist Wakelet über ihre Intersetseite (https://wakelet.com/) oder als App für Android und Apple. Es können viele verschiedene Sprachen ausgewählt werden, unter anderem Deutsch und Englisch.

Bei Wakelet können verschiedene Sammlungen erstellt werden, welche dann mit Dokumenten, Webseitenlinks, YouTube Videos, Twitterposts und vielem mehr bestückt werden können. Diese Sammlungen müssen manuell erstellt werden. Es gibt aber auch verschiedene Sammlungen von Wakelet an denen man sich orientieren kann.

Zur Sammlung und Bereitstellung von Inhalten für Seminare oder für den Schulunterricht halte ich Wakelet sehr gut. Für die tatsächliche Planung, von zum Beispiel Seminarwochen, eignet sich Wakelet meiner Meinung nicht.

Für weitere Informationen kann ich diesen Artikel empfehlen (https://www.arminhanisch.de/2018/05/notizzettel-fuers-web-mit-wakelet/) oder dieses YouTube Tutorial (https://www.youtube.com/watch?v=He1FqfZgVXY).

Viel Spaß beim Organisieren und Planen

Jakob


Kommentar schreiben