Meldung vom 20.10.2017

Kita Ausflug auf den Bauernhof

04.10.2017 - 06.10.2017

Foto

Hörspiele und Hörbücher sind aus deutschen Kinderzimmern kaum noch wegzudenken. Für Kinder und deren Entwicklung spielen sie eine ganz besondere Rolle. Bei Hörspielen wird die Geschichte ausschließlich auditiv vermittelt, also nicht zuletzt auch über die Sprache.

Das ist auch den angehenden Erziehern aus dem DRK Bildungszentrum in Teterow bewusst. In ihrer späteren Arbeit wollen sie gemeinsam mit Kindern eigene Hörspiele entwickeln. Grundkenntnisse, Einblicke und Arbeitsabläufe erhielten sie dafür vom Medientrecker.

So startete die Projektwoche mit einer Vorstellung aller Beteiligten. Angefangen wurde dabei von Null. Keine Geschichte, kein Skript und für viele das erste Mal, bei solch einer Produktion dabei zu sein. Die Herausforderung war also hoch und es galt sie zu meistern. Um es an dieser Stelle vorweg zu nehmen - die Aufgabe wurde meisterhaft umgesetzt. 

So ging es nach der Vorstellung auch sofort an die Arbeit. "Brainstorming" und "rumspinnen" hieß es nun. Die Zeit dafür war begrenzt. Am Ende des Tages mussten die Geschichten inkl. Skripten stehen. Man hatte sich mittlerweile in zwei Gruppen geteilt. Alles verlief nach Plan und am Ende war es vollbracht. 

Am Tag zwei der Produktion ging es in die praktische Arbeit. Eine Menge Technik wurde aufgebaut. Computer, Mischpult, Stative, Boxen, Mikrofone, Soundkarten und diverse Kabel fanden ihren Platz. Dazu gab es eine genaue Einweisung, was, wann und wofür eingesetzt wird. Es galt Fragen wie : In welchem Zeitfenster werden welche Aufnahmen gemacht? Welche Geräusche können "live" mit aufgenommen werden? Welche Materialien braucht man dafür? zu klären.

Erste Sprech und Lockerungsübungen folgten dann. Und ja : Arbeit kann SPASS machen :-) Nun konnten dann die Aufnahmen beginnen. Jeder schlüpfte in seine Rolle und es ging zügig voran. Am Ende des Tages waren alle Sprachaufnahmen im Kasten. Es folgten die Geräusche. Dabei wurde versucht, so viele Geräusche wie möglich, selbst zu produzieren und nur im "Notfall" auf Klänge aus dem Computer zurückzugreifen.

Tag drei der Produktion stand auf dem Plan : der Schnitt! Nun hieß es fleißig zu sein. Oft braucht es Stunden bis alles fertig geschnitten ist. Dennoch ging alles ziemlich schnell über die Bühne und am Ende des Tages waren doch tatsächlich zwei Hörspiele fertig und gute noch dazu :-)

Der Medientrecker verabschiedet sich an dieser Stelle. Bis zum nächsten Jahr.

Hier geht es zum Hörspiel...

Kita Ausflug auf den Bauernhof


Kommentar schreiben