Meldung vom 17.04.2009

Medienkompetenzpreis 2009

17.04.2009

Foto

am 17. April wurde der Medienkompetenzpreis und der Medienkompetenzpreis Schule  in der Bühne 602 in Rostock verliehen.

In der Jury saßen:

Dr. Uwe Hornauer, Direktor der Landesrundfunkzentrale MV
Petra Willert, Vorsitzende des Fachausschusses für Offene Kanäle und Medienkompetenzförderung
Dr. Jan Harmann, Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Jochen Schmidt, Direktor der Landeszentrale für politische Bildung MV
Stefan Horn, Leiter Ostseestudio NDR Landesfunkhaus MV
Dr. phil. Georg Cleppien, Universität Rostock
 

Der Medienkompetenzpreis 2009 ging an das Projekt:

Ohrwürmer
Institut für neue Medien Rostock

Schulzentrum Paul-Friedrich-Scheel Rostock (Förderzentrum für körperbehinderte Kinder)

Ohrwürmer: Sieben 15 und 16-jährige Jugendliche, Schülerinnen und Schüler des Schulzentrums Paul-Friedrich-Scheel in Rostock machen mit Matthias Spehr vom Institut für neue Medien einen Film über ihre musikalischen Vorlieben. Von der Entwicklung der Idee bis hin zur technischen Umsetzung behalten sie das Heft in der Hand und erarbeiten selbstbestimmt und selbstbewusst einen Film, dessen Professionalität beeindruckt.

Erst auf den zweiten Blick wird klar: Gerade die Normalität moderner Jugendlicher, die dieser Film vermittelt, ist das Besondere an diesem Projekt. Denn die Jugendlichen, die sich hier mutig, unverstellt und direkt gegenseitig vorstellen, leben mit körperlichen Handicaps: sie leben mit dem, was wir im Alltag als Behinderung bezeichnen. Mit diesem Projekt und vor allem mit dem Endprodukt machen sie sich und uns klar: wir sind Jugendliche mit Vorlieben und Abneigungen, Ängsten und Sehnsüchten, wir wollen uns nicht über eine Behinderung definieren lassen, sondern als Persönlichkeiten.

Form und Inhalt stimmen in diesem Projekt überein: Der Film transportiert mit Schnitt, Ton und Perspektive ein beeindruckendes Bild von Jugendlichen im Jahr 2009. Gleichzeitig zeigt dieser Film, wie Medienarbeit, die die Menschen ernst nimmt und sie nicht zum Objekt degradiert, funktioniert: der Film kommt seinen Protagonisten ganz nahe und geht dem Betrachter damit unter die Haut, gleichzeitig ist er nicht voyeuristisch und wahrt damit die Würde der Beteiligten.

Dieses Projekt ist nicht mehr und nicht weniger als ein Gesamtkunstwerk.

Die Jury war sich deshalb ungewöhnlich schnell einig: der 1. Platz des Medienkompetenzpreises 2009 geht an Matthias Spehr und das Institut für neue Medien in Rostock für das Projekt „Ohrwürmer“.

Herzlichen Glückwunsch!

 

 Der 2. Preis ging an das Projekt

Bukovina Style – eine filmische Spurensuche
Medienwerkstatt Identity Films Stralsund / Stefan Koeck

 

je ein 3. Preis ging an die Projekte:

Wir drehen einen Trickfilm – Rotkäppchen und die haarige Großmutter
Kita Siebenbuche Sanitz / Simone Horn

Kita-Report – Kinder machen Fernsehen
Institut für neue Medien Rostock / Christian Dzubiel und Christina Höntsch

 

Der Schulpreis (verliehen durch das Bildungsministerium) ging an die beiden Projekte:

Geschwister Scholl Gymnasium - Auf der Suche

Dieses Projekt zeichnet sich vor allem durch den vielfältigen Einsatz von Medien in der Schule aus. Mediennutzung wird als integraler Bestandteil im Unterricht und in der Projektarbeit eingesetzt und erreicht dadurch viele Schüler unterschiedlicher Klassenstufen. In einer Stadt wo handlungsorientierte Medienangebote fehlen, diese sehr engagiert im Rahmen von Schule anzubieten, ist besonders würdigenswert.

 

 DRK Förderschule in Patzig - Arbeit mit Medien

Sehr eindrucksvoll wurde die handlungsorientierte Medienarbeit als Entwicklungsförderung für die Schüler eingesetzt. Eine Öffnung gerade dieser Schulform gegenüber dem Einsatz neuer Medien ist besonders lobenswert, da somit auch Kindern und Jugendlichen mit körperlicher oder geistiger Beeinträchtigung die Möglichkeit der aktiven Teilhabe an der Medienlandschaft gegeben wird.
 

 

Den in diesem Jahr zum ersten mal verliehenen Publikumspreis erhilt das Projekt

Wir drehen einen Trickfilm – Rotkäppchen und die haarige Großmutter
aus der Kita Siebenbuche in Sanitz

 


Kommentar schreiben