Meldung vom 13.04.2007

Medienkompetenzpreis 2007

13.04.2007

Foto

Viele medienpädagogisch arbeitende Projekte haben sich beworben um den Medienkompetenzpreis 2007
6 Projekte durften sich vorstellen
Die Preisverleihung fand am 13.04.2007
in der Bühne 602 in Rostock statt

In diesem Jahr bestand die Jury aus:

Dr. Uwe Hornauer, Direktor der Landesrundfunkzentrale MV
Marleen Janew, Vorsitzende des Landesrundfunkausschusses MV
Prof. Dr. Hans-Jürgen von Wensierski, Erziehungswissenschaftler Uni Rostock
Claudia Dietrich, Vorsitzende der LAG Medien eV
Burkhard Schmidt, Leiter der Videowerkstatt der Ev. Akademie MV

 

Der Medienkompetenzpreis 2007 geht an: ´Schülerradio "Radiolution" in Waren

"Radiolution ist ein Schülerradio-Projekt des Richard-Wossidlo-Gymnasiums in Waren, das von den Schülern der 8.-10. Klasse produziert wird. Dabei handelt es sich nicht um eine einmalige Sendung, sondern um ein kontinuierliches Projekt, das bereits vor sechs Jahren entstanden ist und in der vorliegenden Form seit 2005 auf Sendung geht. Wohlgemerkt: Radiolution geht täglich auf Sendung. Das allein wäre schon preisverdächtig. Aber Radiolution ist auch ein hervorragend produziertes Radio, das zu einem integralen Bestandteil der Schulkultur dieses Warener Gymnasiums geworden ist. Die Radiomacher haben sich dabei das schwierigste Publikum ausgewählt, das man bedienen kann: die von Testosteron-Schüben, Pickeln und nervigen Erwachsenen geknechteten 13- 17 jährigen. Diese pupertierenden Jugendlichen sind heute Medienprofis, die mit MTV, Handy und Internet aufgewachsen sind und auch die BRAVO nicht verachten - zumindest heimlich. Ihre Ansprüche an Medien sind extrem hoch. Wer mit diesem Klientel Quote machen will, muss gut sein. Radiolution zeigt wie es geht: dieSchülerinnen und Schüler legen ein fetziges Radioformat hin, dass rasant geschnitten ist, den jargon der Jugendkulturen ebenso drauf hat wie die aktuelle Rap- und Musikszene und gleichzeitig als kritisch-kundiger Lokalmatador der eigenen Schule auftritt. Die Jury zeichnet mit Radiolution ein hervorragendes Beispiel für ein kontinuierlich und qualitativ hochwertiges Medienprojekt aus, das bereits zur Alltags- und Jugendkultur der Warener Gymnasiasten gehört.
Herzlichen Glückwunsch"
(Prof. Dr. von Wensierski)

 

Der zweite Preis geht an das Hörspielprojekt: "Wenn Steine Reden könnten" Kirchgemeinde Wattmannshagen

Der zweite Preis geht an das Radioprojekt: "Bist du süchtig" nb-radiotreff Neubrandenburg


Eine lobende Erwähnung fanden die Projekte:


"Wir drehen einen Film" Freie Schule Güstrow

"Hans im Glück" Kinder- und Jugendfilmstudio Grevesmühlen

 


Kommentar schreiben